Back to Question Center
0

Verbessern Sie Ihre SEO, lesen Sie über Bildoptimierung! - Semalt-Experte

1 answers:

On-Page-SEO und Image-Optimierung sind die beiden wichtigsten Schritte einer effektiven SEO-Kampagne. Die Suchmaschine wurde mit der Zeit intelligenter und intelligenter, und das Verfahren zur Erzielung eines guten Such-Rankings ist ziemlich anspruchsvoll. Qualitätsinhalt ist nicht genug, da Sie auf viele Dinge achten müssen - bay area web design house. Verschiedene Faktoren tragen dazu bei, dass Sie in den Suchmaschinen-Rankings auftauchen, und der wichtigste Faktor ist die Art und Weise, wie Sie Ihre Bilder für SEO optimieren.

Wenn On-Page-SEO die Säule Ihrer Website ist, ist die Bildoptimierung der Baustein. Jason Adler, der Semalt Customer Success Manager, erklärt, dass Bilder starke visuelle Komponenten Ihrer Websites sind und weitaus besser sind als ein Artikel mit tausend Wörtern. Es ist wichtig, die Bilder richtig zu verwenden, damit sie Ihre Nachricht auf den ersten Blick übertragen können.

Bildrelevanz:

Vergewissern Sie sich, dass die ausgewählten Bilder für Ihren Webinhalt relevant sind. Viele irrelevante Bilder geben Ihnen keine so effektiven SEO-Ergebnisse wie ein einzelnes Bild mit relevantem altem Text und Beschreibung.

Alt Stichwörter:

Die Alt-Tags spielen eine wichtige Rolle bei der Bildoptimierung. Sie helfen, Ihre Bilder in den Suchmaschinen-Ergebnissen anzuzeigen und die Ladezeit Ihrer Website zu verbessern. Alle Suchmaschinen hängen vom Text Ihrer Bilder ab, da sie Ihre Inhalte nicht lesen können. Daher entscheiden die Alt-Text- und Alt-Tags, wie Ihre Bilder in Google-Bildergebnisse eingestuft werden können. Eine der besten Praktiken für die alt-Tags ist es, die Tags kurz, beschreibend und auf den Punkt zu halten.

Bildgrößen und Hosting:

Die Größe eines Bildes spielt eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der allgemeinen Benutzererfahrung. Stellen Sie sicher, dass die von Ihnen verwendeten Bilder nicht zu schwer sind, um die Ladegeschwindigkeit zu erhöhen. Verwenden Sie kleine, aber schöne Bilder, die einfach in den Suchergebnissen angezeigt werden. Wir empfehlen Ihnen, Bilder in Bytes zu verwenden. Tools wie Yahoo Smushit können verwendet werden, um die überschüssigen Bytes aus den Bildern zu entfernen, wodurch sie leichter als zuvor werden.

Image-Hosting ist ein weiterer wichtiger Faktor, wenn es darum geht, mehr Zugriffe über die Google-Bildersuche zu generieren. Google und andere Suchmaschinen geben den Bildern, die auf derselben Domain gehostet werden, mehr Bedeutung als den Bildern, die auf mehreren Domains gehostet werden. Ein Hauptalgorithmus für die Google-Bildersuche ist das Mischen von Bildern mit dem Text Ihrer Website.

Dateinamen:

Genau wie ein Schlüsselwort in Ihrer URL wichtig ist, sind die Dateinamen für Ihre Fotos unerlässlich. Keyword-Rich-Dateinamen helfen den Suchmaschinen, Ihre Website besser zu bewerten. Sie sollten nicht den Standarddateinamen wie DSC0119.jpg verwenden, da sie nicht genügend Informationen über Ihre Bilder liefern. Stattdessen sollten Sie beschreibende Dateinamen und Schlüsselwörter verwenden, die durch Bindestriche getrennt werden sollten.

Bildverknüpfung und Titel-Tags:

Ein Bild ist eine ansprechende und auffällige Sache, die Ihre Website und ihren Inhalt beschreibt. Die richtige Bildverknüpfung ist ein Muss für die SEO-Praxis. Sie sollten es vermeiden, Ihre Fotos direkt zu verknüpfen. Stattdessen sollten Sie die Bilder einbetten und Links zu Ihrer Website zurückholen. Auch sollten Sie richtige Titel-Tags verwenden. Ein Titel-Tag enthält Informationen zu Ihrem Inhalt, wenn die Benutzer den Mauszeiger über die Links bewegen. Es ist wichtig, eine SEO-freundliche Beschreibung und relevante Schlüsselwörter zu Ihren Titel-Tags hinzuzufügen.

November 24, 2017